Programm

Schüler/innen der Abschlussklasse des Gymnasiums haben – bei entsprechender Qualifikation – die Möglichkeit, das Schuljahr nach ihrem Abitur als TEACHING AND BOARDING ASSISTANT an einer Internatsschule in England, Schottland, Nordirland, Irland, Thailand und Südafrika zu bewerben. Während des Jahres wird man als Lehrperson bzw. Internatstutor/in direkt von der Einsatzschule angestellt. Abhängig von Einsatzschule und -land  liegt der Fokus auf dem Unterrichten von Deutsch. Das "Markenzeichen" des Junior German Assistant Programme, insbesondere in den Schulen, die keinen oder nur wenig Deutschunterricht anbieten, ist die Qualifikation des GOOD ALLROUNDER.
 

Eine Anstellung erfolgt jeweils für ein ganzes Schuljahr.

Das Junior German Assistant Programme fungiert dabei als Entsende- und Begleitorganisation.

 

Während der Arbeitszeit wird in den Schulen sehr großer Wert auf SMART BUSINESS DRESS und tadellose Umgangsformen gelegt. Der Einsatzzeitraum variiert von Schule zu Schule bzw. von Land zu Land. Man sollte sich jedoch auf eine Zeit  von Ende August bis Mitte Juli einrichten. Die individuell gültigen TERM DATES werden mitgeteilt, nachdem  eine Einsatzschule vermittelt wurde.

Auch das Anforderungsprofil vor Ort variiert von einer Schule zur anderen. An den Schulen, an denen das Fach Deutsch unterrichtet wird, kann man von Folgendem ausgehen:

 
a) Unterrichtsverpflichtung
    
Sie halten deutsche Konversationsstunden zu grundlegenden und aktuellen Themen aus der deutschen Landeskunde (Cultural Studies). Dies schließt auch ein:  Einzelunterricht zur Prüfungsvorbereitung; Hilfestellung im Unterricht der Deutschlehrer (Team Teaching); Intensivierungsstunden mit Kleingruppen; besondere Förderung schwächerer und/oder begabter Schüler; gelegentlich auch Korrekturarbeiten; Bereitstellung, Aufbereitung und Archivierung von Unterrichtsmaterial und allgemeine Unterstützung bei der Durchführung des Schulalltags.

b) Internatsdienst
    
Zum Internatsdienst gehören: Hausaufgabenbetreuung, Aufsicht, Begleitung von Ausflügen und Exkursionen, Betreuung von Sportgruppen (COACHING), Weckdienst, Verwaltungs-aufgaben und allgemeine Unterstützung bei routinemäßigen Abläufen im Internatsleben.

 

Sie erhalten während Ihres Auslandsjahres freie Unterkunft und Verpflegung. Die meisten Schulen zahlen ein Taschengeld, das ausreicht um die weiteren Kosten zu bestreiten.

Am Ende der Dienstzeit bekommen Sie auf Wunsch ein offizielles Dienstzeugnis (TO WHOM IT MAY CONCERN). Wir raten allen Assistants diese Chance zu nutzen, da es eine wichtige Referenz für die spätere Karriere sein kann. Dabei sollten Sie, wenn möglich, Referenzen aus ALLEN Arbeitsbereichen erbitten.

 

Es wird erwartet, dass sich der/die ASSISTANT mit all seinen/ihren Fähigkeiten voll und ganz in das Leben der Schulgemeinschaft einbringt,    z. B. im musisch-künstlerischen und/oder im sportlichen Bereich.